Herkunftssprachlicher Unterricht

Die Martin-Buber-Schule bietet seit 2017 Herkunftssprachlichen Unterricht (HSU) Türkisch und seit 2019 Arabisch an. In Zusammenarbeit mit dem Rheinisch-Bergischen-Kreis startete der Türkischunterricht zunächst als Pilotprojekt mit 5 Schüler*innen. Inzwischen nehmen 7 Schüler*innen am Türkischunterricht und 7 Schüler*innen am Arabischunterricht teil.

Der Türkischunterricht findet jeden Freitag bei Frau Önder statt. Der Arabischunterricht findet jeden Mittwoch bei Herrn El Achmaoui statt. Beide unterrichten die Schüler*innen sowohl in der Gruppe, als auch in Einzelförderungen. Auch elektroniche Sprachausgabegeräte aus dem Bereich Unterstützte Kommunikation kommen hier zum Einsatz.

Wir hoffen, dieses tolle Angebot bald auch auf andere Herkunftssprachen auszuweiten.